Turnierwochenende in Guttenthau am 10./11.06.2017

Am 10./11. Juni steigt auf der Reitanlage des Reitclubs am Kulm das große Turnierwochenende. Erstmals werden die internen Vereinsmeisterschaften, bislang im Oktober, zusammen mit dem öffentlichen Reitturnier an einem Wochenende ausgerichtet. Dann wird die Reitanlage zum überregionalen Treffpunkt des Pferdesports der gehobenen Klasse.
Nach der großartigen Premiere 2008 und dem Teilnehmerrekord 2016 wird das „Öffentliche Dressur-Turnier“ am Samstag, 10. Juni, seine zehnte Neuauflage erfahren. Seit Wochen bereitet sich das RCK-Team auf den Dressurturniertag vor. Das Organisationsteam um erste Vorsitzende Renate Schupfner aus Oberndorf, Sportwartin Sabine Ströhlein aus Bayreuth (Turnierleitung) und Nicole Kapustenski aus Kulmain (Turniermanagement) hat alle Hände voll zu tun, um für die Starter optimale Rahmenbedingungen zu schaffen. 134 Reiter und 127 Pferde von Nürnberg bis Wunsiedel, von Schwandorf bis Coburg sind gemeldet. Mit dabei Reiter der Reitclubs Gut Eggenhof Erlangen, Sulzthal, Burgkunstadt-Theisau, Heroldsberg und Eckental.
Alle Pferdegattungen vom Pony bis zum Warmblut werden beteiligt sein. Vom einfachen Reiterwettbewerb über die Dressurreiterprüfung Klasse A bis hin zur Dressur der Schwierigkeitsgrade E, A und L werden die Meister ermittelt. Für die drei Juroren Monika Große-Skoloudova aus Marloffstein, Hans-Joachim Meyer aus Regenstauf, Andrea Güttler aus Münchberg wird der Tag einen Prüfungsmarathon bedeuten. 191 Starts wird es geben. Neun Stunden lang, von früh sieben bis abends 17 Uhr werden in allen Klassen Prüfungen in den Einzelwertungen abgelegt. Aufgrund der großen Teilnehmerzahl werden von den fünf Dressurprüfungen einige in mehreren Gruppen ausgetragen. Die Gewinner der Dressurprüfungen erwarten Preisgelder und Sachpreise. Die Dressurreiterprüfung Klasse A sowie die Dressurprüfung Klasse L sind in diesem Jahr gleichzeitig auch Qualifikationen des „Bayerns Pferde Champions Club“ (s. championsclub.bayernspferde.de).
Am Sonntag, 11. Juni, sind dann die Vereinsmitglieder gefordert, ihr sportliches Können bei der Vereinsmeisterschaft 2017 unter Beweis zu stellen. Bei dem internen Wettbewerb können vor allem die Reitschüler zeigen, was sie können. Das gilt auch für die vereinseigenen Reitschulpferde. Voll eingespannt können sich Gäste auch von ihnen ein Bild machen, mit welcher Eleganz diese nach stundenlangem Training laufen können.
Um die Titel von insgesamt sechs verschiedenen Prüfungen werden die Reiterinnen des Reitclubs unter dem aufmerksamen und fairen Blicken von Meisterschaftsrichterin Andrea Güttler wetteifern. Der Prüfungsmarathon beginnt mit der A-Dressur (A1) und dem Dressurreiten A (RA1). Dem schließen sich die E-Dressur ohne und mit Hilfszügel sowie der Einfache Reiterwettbewerb und der Einfache Springreiterwettbewerb an.
An beiden Tagen ist für Essen und Trinken gesorgt. Das Turnier findet bei jedem Wetter statt. Eintritt frei.

DSCN3359

DSCN3305

b0d0d3f6-290e-4904-b5a4-191dd01ca3f7