39. Reiterfest am 13.09.2014

Herzlichen DANK an alle Helfer!

Am 14.09.2014 veranstaltete unser Reitclub sein 39. Reiterfest.
Ein großer Dank geht an alle fleißigen, kleinen und großen Helfer und Helferinnen, die dieses große Event wie jedes Jahr so selbstverständlich und tatkräftig unterstützt haben.

Die Wetterumstände machten die Vorbereitungen nicht leicht. Doch viele anpackende Hände halfen dabei, dass das Fest am Sonntag dann trotz aller Hindernisse pünktlich starten konnte.

Auch gab es wieder viele engagierte und kreative Reiter, die ihre Darbietungen professionell vorstellten und so ein dreistündiges, buntes Programm für die Besucher auf die Beine gestellt werden konnte.

Eröffnet wurde wieder mit der traditionellen Standarte.

Gleich zu Beginn standen die Kleinsten des Reitclubs ganz groß da. Sie traten als bunte Gummibärenbande auf und zeigten einige Einheiten ihres Unterrichts sowie die Herstellung von Gummibär-Saft. Natürlich hatten sie genug Gummibären für alle kleinen und großen Zuschauer dabei.

Die Springquadrillie die eigens für das Reiterfest einstudiert wurde, sollte als nächstes dargeboten werden. Aufgrund verschiedener Verletzungen der Springpferde kurz vor dem Fest wurde diese Shownummer kurzerhand durch Reiter im Tierkostüm ersetzt die den Zuschauern eine lustige Springvorführung boten.
Beim Western Pas de Deux geritten von Lisa Burucker mit Lucky und Anna-Lena Kleinhempel mit Caesar wurden den zahlreichen Besuchern der Unterschied zwischen der englischen und der western Reitweise verdeutlicht.
Nach einer kurzen Pause in der sich die Zuschauer mit Kaffee und Kuchen oder Spezialitäten vom Grill versorgen konnten, ritten die Mädls des Reitclubs im feschen Dirndl, passend zur Heimatmusik der Troglauer Buam auf den Platz ein und gaben dort ihre Quadrillie zum Besten.
Viele Anfeuerungsrufe waren im Anschluss zu hören, als die Reitgruppe um Marina Regner bei den Reiterspielen um die beste Zeitnote kämpften. Immer zwei Reiter mussten im Wechsel mit demselben Pferd einen vorgegebenen Parcours absolvieren. Am Ende gewann das Paar mit der Bestzeit.
Auch die Voltigiergruppe unter der Leitung von Renate Schupfner und Sarah Deubzer präsentieren dieses Jahr wieder ihre Kunstrücke auf dem Voltigierpferd Kira.
Samba feeling kam auf, als die Damen des Reitclubs in Sambakostümen ihre Damenquadrillie zum Besten gaben.

Weniger ist mehr hieß die Nummer von Laura Riedel und ihrem Schecken Merlin, die mit Bloßen Füßen, ohne Sattel und Trense nur mit einem Halsring ausgestattet auf den Platz geritten kam. Sie beeindruckte die Zuschauer mit ihrer Kunst ihren Wallach mit viel Gefühl und wenig Einwirkungsmitteln zu reiten und auf diese Weise sogar ein Hindernis mit ihm sprang.
Die Arbeit vom Boden aus, mit sogenannten Langzügeln stellten Silke Hertel und Christina Neubing mit dem Wallach Ramino und der Schimmelstute Marla vor. Geschick, Erfahrung und langes Training bedarf es hierzu um die Arbeit routiniert präsentieren zu können.
Für Überraschung sorgte unsere ehrenamtliche Chorleitern und Moderatorin Miriam Williams, die kurzerhand mit allen Zuschauern für Angela Raps, die sich unter den fleißigen Helfern befand und an diesem Tag 15 Jahre alt wurde, ein Geburtstagständchen anstimmte.

Einen lustigen Abschluss des bunten Programmes bildeten Bibi und Tina mit ihren beiden Ponys sowie ganz zum Schluss die zwei Gastbesucher des Reitclubs Polly und Malia. Die beiden süßen Mini-Shetties sind vor Kurzem im Reitclub eingezogen und haben im Nu die Herzen aller großen und vor allem kleinen Reiter erobert. Innerhalb kürzester Zeit studierten die Ponys mit Janne Junkawitsch und Sarah Deubzer lustige Kunststückchen ein, die sie zum Abschluss dieses Tages vor den Zuschauern und ihrem Besitzer Dr. Peter Linder, dem Tierarzt der Vereinspferde, ganz eifrig zur Show stellten. Die Zuschauer dankten diesen Einsatz mit einem großen Applaus.

Schreiben Sie einen Kommentar